Alle Beiträge von admin

Neueröffnung des Medizinhistorischen Instituts

Am 16. Juni besuchten wir Meddoku-FaMIs das Berliner Medizinhistorische Museum der Charité zur Neueröffnung. Schon um 10 Uhr, als es öffnete, war sehr viel los. In zwei Dauer- und einer Sonderausstellung gab es viel zu sehen und zu lernen. In den Dauerausstellungen gab es vor allem Präparate zu bestaunen, die zum Teil noch Original von Rudolf Virchow stammen. Außerdem wurden auch Verfahren und Methoden erläutert sowie Operationsbesteck und andere medizinische Geräte ausgestellt. In der wechselnden Sonderausstellung geht es aktuell um das Thema Gehirn. Neben Erklärungen und Modellen gibt es auch hier zahlreiche Präparate.

Leider darf im Museum nicht fotografiert werden (was aber auch verständlich ist, da es sich bei den Präparaten vielfach um echte Körperteile handelt), deshalb konnten wir nur das Gebäude von außen festhalten, was aber ebenfalls sehr schön neu gemacht wurde! Die Exponate sind sehr eindrucksvoll und mit medizinischen Vorkenntnissen nochmal interessanter, aber auch ohne gut zu verstehen – es gibt umfangreiche Erklärungen. Wir empfehlen allen Interessierten einen Besuch!

Anna, Lara und Marie (MI 201)

Bücher, Manga, Cosplay und Co.

Vom 27.04. bis 30.04.2023 fand wie jedes Jahr die Leipziger Buchmesse statt. Auch unser frischer FAMI-Jahrgang durfte in das bunte Treiben der Buchfanatiker und Manga-Fans eintauchen.

Als wir aus den prall gefüllten Zügen ausstiegen, folgten wir den Menschenmassen in Richtung Eingang der Messehalle. Es war überwältigend die gläserne Zwischenhalle der Messegebäude zu betreten. Dicht an dicht drängten sich die Besucherinnen und Besucher an den verschiedenen Ständen. Viele von uns trieb es sofort in die Hallen 1 und 3. In der Halle 3 reihten sich verschiedene Manga-Verlage an Fantasy- und Kinder- und Jugendbuchaussteller. Auch wenn uns die Halle 3 bereits restlos begeistert hat, hat die Halle 1 uns komplett überwältigt! Sowohl die Künstlerstände, bei welchen selbstgemachte Werke verkauft wurden, als auch Cosplay-Zubehör, Merchandise sowie der einladende Food Court verleiteten uns dazu, einen Großteil der Zeit dort zu verbringen.

Neben dem Standgeschehen konnte man an den unterschiedlichsten Lesungen, Workshops, Präsentationen und Diskussionen teilnehmen und aktiv werden, beispielsweise an einem „Fantasy-Talk“, bei welchem bekannte Autorinnen und Autoren ihre Bücher vorstellten.

Obwohl es bereits am Freitag extrem voll war, stiegen die Besucherzahlen über das Wochenende noch weiter an. Was für eine Masse an Bücherfans!

Klasse MI 201

Fake News und Desinformation

In den letzten Jahren hat sich die Verbreitung von Fake News zu einer ernsthaften Herausforderung für unsere Gesellschaft entwickelt. Dabei handelt es sich um falsche Informationen, die bewusst erstellt und verbreitet werden. Fake News stellen FaMIs vor die Aufgabe, qualitativ hochwertige und vertrauenswürdige Informationen zu erkennen, bereitzustellen und gleichzeitig gegen die Verbreitung von Falschinformation und Medienmanipulation anzukämpfen.

Im Rahmen des Lernfelds 8 Recherchieren, Aufbereiten und Bereitstellen von Medien und Informationen haben sich Schüler:innen aus dem 2. Ausbildungsjahr aus den Fachrichtungen IuD und Med Doku (MI 101)  in Gruppen zusammengefunden und mit ausgewählten Themen rund um Fake News auseinandergesetzt, ihre Auswirkungen analysiert und die Notwendigkeit von Medienkompetenz im Umgang mit Falschinformationen diskutiert.

Schwerpunkte der Gruppenarbeit waren dabei Fake News und Covid 19 sowie das Erkennen von Desinformation bei Statistiken und Bildern bzw. Videos.

Lizenz: CC 0

Manipulation von Statistiken

Bei Statistiken kann durch verschiedene Methoden getrickst und manipuliert werden. Irreführende Durchschnitte, untypische Achsenbelegungen bei einer Grafik oder die nicht repräsentative Wahl der Befragten (Self-selection bias) sind beispielhafte Faktoren, die den Aussagewert einer Statistik stark verändern und zur Manipulation verwendet werden können. Deshalb ist es wichtig, immer genau hinzusehen und kritisch zu hinterfragen, ob die gegebenen Zahlen oder Grafiken tatsächlich aussagekräftig sind oder ob eine der verschiedenen Methoden zur Täuschung genutzt wurde.

 

Fake News in der Covid-19-Pandemie

Auch in der Covid-19-Pandemie gab es diverse Fake News und Falschinformationen in den sozialen Netzwerken. Kannst Du Dich noch an Informationen aus den Nachrichten erinnern, die Dich stutzig gemacht haben?

Hier weiterlesen

https://mi.osz-louise-schroeder.de/wp-content/uploads/Fake-News-in-der-Covid-19-Pandemie.pdf

 

Bildmanipulation und Bildverifikation

Bildmaterial kann so beeinflusst werden, dass dessen Inhalt verändert, verdreht oder aus dem Kontext gerissen wird. Um solche Manipulationen erkennen zu können, muss man wissen, welche verschiedenen Arten es gibt, ein Bild zu verändern. Mit diesem Wissen ist man dann in der Lage, besser auf Details des Materials achten zu können. Es gibt Bildmontagen, -kombinationen und -zuschnitte, aber auch Manipulation an den Farben, der Ausrichtung oder am Kontext, sowie komplett gestellte oder durch KI erstellte Bilder. Zur Überprüfung von Bildern auf Echtheit und Herkunft stehen verschiedene Methoden zur Verfügung, darunter Reverse Image Search, womit man identische Bilder im Internet finden und weitere Informationen über ein Bild erhalten kann, Metadatenprüfung, forensische Bildanalyse und Expertenverifizierung. Eine praktische Möglichkeit zur Durchführung einer Reverse Image Search ist die Verwendung von Browser-Erweiterungen wie „Search by Image“, die eine bequeme Integration der Funktion direkt im Browser ermöglichen. Bei der Videoverifikation gibt es mehrere Fragestellungen und Ebenen, die zu beachten sind. Wenn man sich Videos anschaut und diese verifizieren möchte, sollte man beispielsweise immer überprüfen, wer das Video veröffentlicht hat und welche inhaltlichen Schlüsse aus dem Video selbst zu ziehen sind. Am wichtigsten ist es aber, seinen gesunden Menschenverstand zu nutzen, da dieser das mächtigste Werkzeug beim Aufspüren von Fake News ist.

Da geht was ab in meiner Bibliothek!

Im Mittelpunkt des Marketingprojekts des 3. Ausbildungsjahres  standen in diesem Jahr bei vielen Projektteams die Werbung für die vielfältigen innovativen Angebote von Bibliotheken und anderen Informationseinrichtungen, wie Media- und Makerspaces, Coding, Repair-Cafés, Escape-Rooms, Blue-Bots, Gaming-Lounges, VR, Actionbounds und vieles mehr…

Hier gibt es einige Ergebnisse.